Die Vorbereitung der großen Drangsal

Ciao... Mein Name ist Michael vom Evangelium Kanal. In diesem Beitrag werde ich auf Wunsch auf den bevorstehenden Holocaust in der kommenden Trübsal eingehen.

Das was du in diesem Beitrag erfährst, stellt selbst das Regime des 3. Reiches in den Schatten.

So steht in Markus 13.19: 

Denn jene Tage werden eine Drangsal sein, wie es keine gegeben hat von Anfang der Schöpfung, die Gott erschuf, bis jetzt, und wie es keine mehr geben wird.

Wir müssen verstehen, dass weltweit Staaten immer mehr zu Polizeistaaten heranwachsen und selbst die EU kündigte schon im Jahr 2013 für jeden offen einsehbar an, die Grundfreiheiten für Bürger einzuschränken und die Überwachung von Kritikern weiter auszubauen, selbst von Umerziehungslagern für Andersdenkende ist die Rede

Aber beginnen wir unsere Reise in Amerika und welche einschneidende Gesetze die USA ab 2001 verabschiedet hat. So gut wie jede Institutionen , Gesetze oder Maßnahmen die wir in diesem Video behandeln werden, wurden geschaffen nach den Anschlägen vom 11. September 2001.

Fangen wir bei dem USA Patriot Act an, der im 26. Oktober 2001 verabschiedet wurde. Er soll im Fall terroristischen Bedrohungen die Ermittlungen der Bundesbehörden vereinfachen. Der USA Patriot Act schnitt massiv die Grundrechte der Bürger ein. Gesetze können betreffend eingeschränkt und durch folgende Regelungen ergänzt oder ersetzt werden:

- Das Erfordernis, Richter bei Telefon- oder Internetüberwachung als Kontrollinstanz einzusetzen, wurde weitgehend aufgehoben, dadurch werden die 
Abhörrechte des FBI deutlich erweitert. Der zuständige Richter muss zwar von einer Überwachung informiert werden, dieser ist jedoch verpflichtet, die entsprechende Abhöraktion zu genehmigen. Telefongesellschaften und Internetprovider müssen ihre Daten offenlegen.

- Hausdurchsuchungen dürfen ohne Wissen der betreffenden Person durchgeführt werden.

- Die Entscheidung, ob eine Vereinigung als terroristisch eingestuft wird, geht an das Justiz- und Außenministerium über.

- Ausländer dürfen wegen der Mitgliedschaft in einer der vom Justiz- und Außenministerium definierten terroristischen Vereinigung abgeschoben werden.

- Das FBI hat das Recht, Einsicht in die finanziellen Daten von Bankkunden zu nehmen, ohne dass Beweise für ein Verbrechen vorliegen.

- Der Auslandsgeheimdienst (CIA), der im Gegensatz zum FBI keiner weitreichenden öffentlichen Kontrolle unterliegt, erhält das Recht, auch im Inland zu ermitteln. 

Im selben Jahr, unterzeichnete am 31. Dezember Präsident Barack Obama die nach Auffassung der US-Regierung notwendigen Gesetze mit Namen „National Defence Authorization Act" (NDAA)

In diesen Gesetzen, kann die Bevölkerung bei einer Katastrophe komplett enteignet werden. Darunter zählen unter anderem, die Beschlagnahmung von Häusern, Land, Farmen, Nahrung, Brenn und andere Rohstoffe, oder auch hat der Nationale Sicherheitsrat das Recht, über notwendige Notstandsvollmachten zu entscheiden, so Verstärkung der inneren Überwachung, die Trennung von Gemeinden, Einschränkung der Bewegungsfreiheit für Einzelpersonen und Gruppen, Einsatz der Nationalgarde, um die Anordnungen mit Gewalt durchzusetzen. 

Sollte der Präsident der Vereinigten Staaten das Kriegsrecht ausrufen oder den nationalen Notzustand, dann hat das Heimatschutzministerium ( United States Department of Homeland Security ) und die FEMA die völlige Kontrolle über die Bürger und das Land. Bei der Ausrufung des Kriegsrechtes haben alle Menschen Folge zu leisten und haben keine Rechte mehr!

Aber hast du schon einmal von der amerikanischen Heimatschutzbehörde Federal Emergency Management Agency, kurz FEMA, gehört?

Die FEMA ist für die innere Sicherheit in den Vereinigten Staaten von Amerika zuständig und hat auch schon bei der verheerendsten Naturkatastrophe in der Geschichte der Vereinigten Staaten ihren Einsatz gehabt und sich von ihrer "besten" Seite gezeigt. 

Anstatt den Opfern der Katastrophe von Hurricane Katrina zu helfen, ähnelte ihre Hilfe aber wie ein Probelauf bzw. eine Szene aus dem 3. Reich. 

Menschen aus betroffenen Gebieten wurden in sogenannte FEMA - Camps einquartiert und unter Menschen herabwürdigenden Bedingungen behandelt. Selbst in Wohnungen und Häuser wurde eingedrungen und die Bewohner wurden mit Gewalt aus Ihren Häusern vertrieben. Wie der Fall Patricia Konie.

Bei den Katastrophen baten unzählige Firmen und Vereine ihre Unterstützungen z.B. in Form von Hilfspaketen mit Wasser und anderen Gütern an, doch meist wurden Sie zurückgeschickt. Ja sogar ein Flugzeug aus Deutschland mit Rettungspaketen wurden abgelehnt, obwohl diese dringend benötigt wurden.

Aber kaum bemerkt von der Öffentlichkeit, wurden in den USA über 1000 sogenannte FEMA - Camps ( POW Lager) gebaut, und wenn man sich die Konstruktion dieser Anlagen anschaut, sind sie nur aus einen Grund geschaffen wurden: Um Menschen dort festzuhalten. 

Die Heimatschutzbehörde orderte auch über 1,6 Milliarden Hohlspitzgeschosse die für einen 20jährigen Krieg ausreichen würden. Auch mehrere Millionen Plastiksärge wurden bestellt und hat sie auf die Lager verteilen. 3 - 5 Menschen passen in einen Sarg und selbst entsprechende Massengräber sind bereits ausgehoben worden. 

Vor einiger Zeit konnte man noch die FEMA Camps bei Google Maps findrn und man sah deutlich auch Guillotinen und dies bestädigen auch mehrere Augenzeugen und ehemalige aktive Mitarbeiter des Staates. 

Jeder Christ weiß wofür diese sind, denn so steht in der Offenbarung 20.4:

Und die Seelen derer, die enthauptet worden waren um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen, und die das Tier nicht angebetet hatten, noch sein Bild, und das Malzeichen weder auf der Stirn noch auf ihrer Hand angenommen hatten.

Wie wir sehen, dient dies nicht zur Vorbeugung einer Katastrophe, sondern für die kommende Trübsal und die Zeit des Anti-Christen. Es werden viele in dieser Zeit zum Glauben an unseren Herren Jesus Christus finden, denn so steht in Offenbarung, Kapitel 7. 9:

Nach diesem sah ich, und siehe, eine große Schar, die niemand zählen konnte, aus allen Nationen und Stämmen und Völkern und Sprachen, vor dem Thron und vor dem Lamm standen

Und so steht weiter in Vers 14 der Offenbarung: Und ich sprach zu ihm: HERR, du weißt es. Und er sprach zu mir: Diese sind's, die gekommen sind aus großer Trübsal und haben ihre Kleider gewaschen und haben ihre Kleider hell gemacht im Blut des Lammes. 

Aber wer sich in Sicherheit wiegt, weil es tausende Kilometer von uns weg in Amerika passiert und erwirkt wurden ist, der Irrt gewaltig!

Auch in Deutschland wurden auch gravierende Gesetze verabschiedet, wie dass neue Polizei und Pyschatriegesetz. Es werden auch durch Zivilschutz und die Katastrophenhilfe des Bundes (Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz - ZSKG) im Katastrophenfall unsere Grundrechte genauso eingeschränkt wie in den USA. So heißt es im Gesetz:

§ 31 Einschränkung von Grundrechten

Die Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit, der Freiheit der Person, der Freizügigkeit und der Unverletzlichkeit der Wohnung werden nach Maßgabe dieses Gesetzes eingeschränkt.

Mich hatte vor einiger Zeit interessiert: Was passiert eigentlich bei einer wirklichen Katastrophe in Deutschland oder in der Europäischen Union, sei es durch Terror, Aufständen oder Naturkatastrophen? Welche Gesetze gelten National und auch International im Katastrophenfall? Wer kontrolliert im Falle "X" die Maßnahmen? Wer ist befugt bestimmte Maßnahmen auszuführen? Und ganz wichtig war mir, wer gibt die Befehle.

Und so habe ich die Gesetze und verschiedene Behörden analysiert und bin auf all dies hier gestoßen!

In Deutschland ist das Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe ( BBK ) für all dies Zuständig. Dieses Bundesamt wurde am 1. Mai 2004 errichtet und der Hintergrund war zum einen das Ereignis des 11. September 2001 und das im Jahr 2002 bezüglich dem Elbehochwasser.

Der Bund und die Länder haben die sogenannten LÜKEX - Übungen ins Leben gerufen und mindestens 1mal hat jedes Bundesland an dieser Übung teil genommen.

Nach nunmehr als duzenden Übungen, also mehr als 15 Jahre insgesamt, gilt LÜKEX als bewährtes Modell für die Anlage strategischer Übungen. LÜKEX - Übungen knüpfen unter veränderten Bedingungen an die NATO-„WINTEX-Übungen“ an

Während diesen Katastrophen - Übungen wird aber auch einen anderen Punkt noch einem hohen Stellenwert zugeschrieben, nämlich der Krisenkommunikation. So heißt es in dem LÜKEX Flyer, Zitat: "Sie ist ein Schlüsselelement des strategischen Krisenmanagements und kann den Verlauf von Krisen entscheidend beeinflussen. Deshalb wird den Übenden Stäben für ihre Kommunikation mit der Bevölkerung und die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit während der Übung ein möglichst realistisches Medienbild simuliert: TV - Sendungen, Presse- und Hörfunkberichte, Anfragen von Journalisten ebenso wie die Aktivitäten der "Neuen Medien" ( Social Media ) und das Verhalten der Bevölkerung

Und nicht nur das die Presse daran beteiligt sind, sondern auch vertraute Organisationen und Unternehmen haben an LÜKEX - Übungen daran teilgenommen.

Wenn man die Zivilschutzkonzepte verschiedener Länder miteinander Vergleicht, stellt man fest, dass diese sich hinsichtlich Aufgabenstellung und Funktion einander mehr oder weniger ähneln und vom Konzept der Bundesrepublik Deutschland jedoch bisweilen nicht deutlich abweichen. Diese können aber auch Länderübergreifend innerhalb der EU agieren.

In Deutschland bin ich in meinen Recherchen noch auf ein anderes Institut gestoßen, welches schon 1993 von der Trägerschaft USA & Bundesrepublik Deutschland gegründet wurde und seinen Sitz im bayrischen Garmisch - Partenkirchen hat. Das George C. Marshall, Europäisches Zentrum für Sicherheitsstudien.

Aufgabe des Marshall Centers ist die Schaffung eines stabilen  Sicherheitsumfeldes durch die Förderung demokratisch verankerter Institutionen und Beziehungen insbesondere im Bereich der Verteidigungspolitik. Dieses Institut bietet Lehrgänge sowie Konferenzen für die innere Sicherheit, Verteidigungspolitik und auswärtige Programme und bildet Militärangehörige und zivile Regierungsvertreter aus Europa, Eurasien, Nordamerika und anderen Regionen aus, und auch Mitarbeiter der FEMA für ihre Einsätze.

 

Ich kann mir vorstellen, dass dies keine leichte Kost ist, aber ich möchte noch auf Europa eingehen und auch auf das Bündnis mit der NATO

Im Dezember 2009 wurde im Vertrag vom Lissabon, ganz still und heimlich an der Öffentlichkeit vorbei, die Todesstrafe wieder eingeführt, welche schon greift bei kleinen Delikten wie Aufstände und Aufruhe

So steht in Artikel 2. Recht auf Leben. Absatz 2. :

Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um

Absatz 2.a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;

Absatz 2.b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;

Absatz 2.c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen

Dazu sei gesagt, dass die EU die sogenannte "Solidaritätsklausel" verabschiedet hat und dies heißt, im Fall von Terroranschlägen und natürlich oder menschengemachten Katastrophen in den Mitgliedsstaaten, können Polizei und sogar das Militär innerhalb der Europäischen Union zum Einsatz gerufen werden. 

Es gibt auch eine sogenannte "EUROGENDFOR", dies ist eine Spezialeinheit der EU, die darauf spezialisiert ist im Fall eines Terroranschlages oder auch bei Bürgerkriegen zu agieren

Sollte aber in Rahmen von Internationalen Terrors ein Staat angegriffen werden, setzt der Bündnisfall nach Art. 5 des NATO – Vertrages ein. Ab den Punkt, können selbst deutsche Truppen in Amerika eingesetzt werden und natürlich die FEMA - Mitarbeiter bei uns. 

Und so weit her geholt ist dies auch nicht, denn im Jahr 2015 mit den Terror Anschlägen in Paris käme es beinahe zu einer solchen Situation. Der ehemalige Staatspräsident der Französischen Republik, Francois Hollande nennt die Attentate einen „Kriegsakt einer feindlichen Armee“. Damit könnte die Nato den Bündnisfall ausrufen, so der Spiegel Online. Mark Rutte, Ministerpräsident der Niederlande, bekräftigte dies mit den Worten „ Wir befinden uns im Krieg mit dem `Islamischen Staat`“.

Wie wir sehen ist schon alles vorbereitet für die Ankunft des Anti-Christen und es ist nur noch eime Frage der Zeit wann sich die letzten Prohpezeiungen erfüllen werden.

In der kommenden Zeit werden wir auch erleben, wie Anderstdenkende inhaftiert und in Internierungslager gesperrt werden.

Zwischen all den Medientrubel im Jahr 2013 wegen dem  Spionageskandal der EU von den US – Geheimdienst NSA, wurde dem EU – Parlament ein anderes Papier vom Europäische Rat für Toleranz und Versöhnung (European Council Tolerance Reconciliation) vorgelegt, welches die Überwachung und Internierung „intoleranter Bürger“ vorsieht.

Es sollte auch erwähnt sein, dass z.B. die ersten Internierungslager gebaut wurden sind für die Flüchtlingsströme. Um Ihnen verständlich zu machen in welchen Bereich wir uns hier befinden, möchte ich Ihnen die Definition von einem Internierungslage geben: „Als Internierungslage wurden bisher verschiedene Haftorte in verschiedenen Ländern zu verschiedenen Zeiten bezeichnet.“

Die Menschen werden aus Angst und mit Blauäugigkeit in die kommende Geschehnisse rein laufen, denn die Organisatoren die bei Katastrophen wie Terroranschlägen, Bürgerkriegen oder Seuchen mit wirken sind vertraut und sind das Sinnbild für Vertrauen

Ich möchte dir aber trotzdem Hoffnung geben auf den Blick solcher Zeiten, und verweise dich auf mein Beitrag "Ein kritischer Blick auf die Entrückung" 

Und ich möchte diesen Beotrag auch mit einem Vers aus 1. Korinther 16.13,

Wacht, steht fest im Glauben, seid mannhaft, seit stark

Dein Michael, 28.07.2018

Wie finde ich zu Gott?

Ein kritischer Blick auf die Entrückung

Ein kritischer Blick auf Okkultismus

Druckversion Druckversion | Sitemap
      KontaktImpressumDatenschutzDisclaimer

      Copyright © 2008 - 2018 Michael Langner